Ihre exklusive Individualreise nach Myanmar +49 (0) 8041.9424

River Cruise auf dem Ayeyarwady
Bhamo – Mandalay

Anreise: Yangon – Mandalay – Myitkyina – Bhamo (2 Tage)

Flug von Yangon über Mandalay nach Myitkyina. Transfer und Übernachtung in einem einfachen Hotel.

Mit dem Auto: Am frühen Morgen stehen uns (meist ältere) Kleinbusse oder Autos zur Verfügung, die Sie in sechs- bis neunstündiger Fahrt über teils schlechte Straßen nach Bhamo bringen.

Alternativ mit dem Schnell-Boot: Frühmorgens beginnt eine ebenfalls sechs- bis neunstündige Fahrt mit einem einfachen lokalen Boot ohne Stops nach Bhamo. Auf Ihrem Weg durchqueren Sie eine besonders schöne Landschaft und passieren die eindrucksvollen Stromschnellen des „Ersten Ayeyarwady (Irrawaddy) Durchbruchs“, was den Höhepunkt dieser Anreisemöglichkeit darstellt.

Beinhaltete Leistungen
Flug mit einer privaten Airline, Transfer zum Hotel mit Frühstück, Autofahrt oder Bootsfahrt.

Nicht enthaltene Leistungen
Mittag und Abendessen, Reiseleiter

Preis auf Anfrage

Nun beginnt Ihre Amara River Cruise!

Reiserverlauf Bhamo – Mandalay (6 Tage, 5 Nächte)

Einschiffung ist um 15 Uhr. Zu Ihrem Reisebeginn erhalten Sie an Bord der Amara einen Willkommensdrink. Der erste Abschnitt an diesem Abend ist bis nach Sinn Khan. Abendessen und Übernachtung an Bord.

Um 6 Uhr früh geht es weiter (Sie müssen natürlich nicht so früh aufstehen, aber es lohnt sich besonders heute). Sie erleben während diesem schönen Streckenabschnitt in einer etwa 5-stündigen Fahrt den “Second Defile” – den Zweiten Ayeyarwady (Irrawaddy) Durchbruch –  der durch die Regenwaldkulisse und die besonders faszinierende 300m hohe Felswände am Ufer.

Einen besonderen Höhepunkt auf diesem Reiseabschnitt stellt der berühmte Ayeyarwady (Irrawaddy) Delphin dar, den sie mit etwas Glück beobachten können (es gibt auf dem ganzen Ayeyarwady nur noch unter 100 Tiere). Der erste Ausflug wird die Stadt Shwegu sein. Die Stadt zeichnet sich durch die ca. 2700 Pagoden von Kyundaw aus. Es ist nicht viel über die Geschichte des früheren Orts bekannt, aber die tausenden überwucherten Pagoden aus dem 13. – 14- Jahrhundert zeugen von seiner ehemaligen Bedeutung. Danach geht es weiter nach Katha, einem Handelsort mit vielen interessanten Märkten und alten Kolonialgebäuden sowie über 100 Jahre alten Regenbäume. Abendessen und Übernachtung an Bord.

An Ihrem dritten Reisetag nimmt die Amara ihre Fahrt zu einer der ältesten Hauptstädte Myanmars auf. In Tagaung können Sie in einem kleinen privaten Museum die Geschichte dieses Königreichs, das von tibetischen Einwanderern aus vorchristlicher Zeit gegründet wurde,  erkunden. Aber auch die moderne Kultur auf dem örtlichen sehr bunten und schönen Markt wird Sie faszinieren. Abendessen und Übernachtung an Bord.

Heute fahren Sie durch den „Dritten Ayeyarwady (Irrawaddy) Durchbruch“. An dessen mit Teakwald gesäumtem Ufer sehen Sie interessante Dörfern, sowie eine Insel, deren Pagode ein Pilger-Ziel für viele der Flussschiffer darstellt.  Sie besuchen dann Nwe Nyein, eine Stadt die berühmt ist für die traditionelle Herstellung von Tontöpfen in faszinierenden Brennöfen.

Ihr 5. Tag führt Sie nach Mingun. Dort können Sie die größte Glocke der Welt besichtigen, sowie einen atemberaubenden Ausblick über den Fluss von der Ruine der größten unvollendeten Pagode Myanmars aus erleben und auch noch die Shin Phyume Pagoda.  Abendessen und Übernachtung an Bord.

Nach einem letzten Frühstück auf der Amara verlassen Sie das Schiff um 8 Uhr morgens.

Reiserverlauf Bhamo – Mandalay (7 Tage, 6 Nächte)

An Bord der Amara River Cruise können Sie nach Ihrer Ankunft am Nachmittag den gemütlichen Teil Ihrer Reise mit einem Willkommensdrink einleiten. Die Amara wird über Nacht in der Nähe von Bhamo anlegen.

Die Amara beginnt ihre Fahrt im 8:00 Uhr über den Ayeyarwady (Irrawaddy) flussabwärts. Über eine schöne fruchtbare Ebene geht es zum „Zweiten Ayeyarwady Durchbruch”, der den Höhepunkt der fünfstündigen Fahrt darstellt. Dieser Fluss-Durchbruch beeindruckt mit seinem eindrucksvollem von Regenwald bewachsenem und durch imposante 300m hohen Felswänden am Ufer. In Shwegu angekommen, werden Sie von den ca. 2700 überwucherten Pagoden von Kyundaw begeistert sein. Den Rest des Tages können Sie den Ort über den noch nicht vieles erforscht ist und die Pagoden erkunden, denn die Amara legt am Fuße des Ortes zur Übernachtung an.

An Ihrem dritten Reisetag erreichen Sie gegen Nachmittag den Handelsort Kathar. Auf seinem besonders schönen Markt können Sie in den zwei Stunden Aufenthaltszeit den Handel mit Waren für den hohen Norden Myanmars und den Gütertransport auf dem Fluss in Richtung Mandalay beobachten. Außerdem zeigt sich Kathar auch von einer geschichtlich interessanten Seite durch seine reizvollen kolonialen Gebäude und die über 100 Jahre alte Regenbäume.

Die Amara nimmt morgens ihre Fahrt nach Tagaung, zu einer der ältesten Hauptstädte Myanmars, auf. In einem kleinen privaten Museum können Sie sehr anschaulich anhand von vielen archäologischen Fundstücken die interessante Geschichte des in vorchristlicher Zeit von tibetischen Einwanderern errichtete Königreich erkunden. Die moderne Kultur der Stadt ist besonders anschaulich an einem farbenfrohen prächtigen Markt zu entdecken. Den Abend verbringen Sie etwas südlich von Tagaung an einer Sandbank auf der Amara und lassen den Tag gemütlich ausklingen.

Nach Ihrem Frühstück macht sich die Amara auf den Weg nach Kyaukmayaung. Dabei durchquert sie den „Dritten Ayeyarwady Durchbruch“, dessen Ufer sich durch Teakwald und vereinzelte Dörfer auszeichnet. An einigen werden Sie Halt machen. Ein weiterer spannender Ausflugspunkt an Ihrem fünften Reisetag ist eine auf einer Insel gelegenen Pagode, ein beliebtes Ziel für pilgernde Flussschiffer. Auf dem weiteren Weg nach Kyaukmayaung könnten Sie mit etwas Glück die sehr berühmten Ayeyarwady Delphine sehen. Am Nachmittag erreichen Sie Kyaukmayaung, wo sie die berühmte traditionelle Tontopfherstellung in einem der vielen Brennöfen besichtigen können. Nach den vielen Eindrücken des Tages übernachten Sie abends etwas flussabwärts auf der Amara.

Auf dem Weg nach Mingun durchqueren Sie das eindrucksvolle Marmorabbaugebiet Sagyn. In Mingun besichtigen Sie die größte Glocke der Welt. Zusätzlich bietet Mingun die Ruine der größten unvollendeten Pagode Myanmars. Von dort können Sie den Sonnenuntergang mit eindrucksvollem Panorama über den Fluss geniessen.

An Ihrem letzten Tag legt die Amara morgens am Zielhafen Mandalay an. Hier endet Ihre eindrucksvolle Reise und Sie checken um 8:00 Uhr aus.

LEISTUNGEN

Beinhaltete Leistungen
Bootsreise, Vollpension mit Frühstück-Mittag-Abendessen, alle alkoholfreien Getränke, englischsprachige Reiseleitung vor Ort, alle Landausflüge.

Nicht enthaltene Leistungen
Alkoholische Getränke, individueller Wäscheservice, Trinkgelder

Preis auf Anfrage