Ihre exklusive Individualreise nach Myanmar +49 (0) 8041.9424

Geld + Etiquette in Myanmar

Geld
Die Landeswährung ist der  Kyat (ausgesprochen als „tschatt“), wobei 1 US$ ca. 1150 Kyat entspricht.  Für Touristen das übliche Zahlungsmittel US$ Bargeld. Kreditkarten werden gelegentlich in gehobenen Hotels und Geschäften aktzeptiert, allerdings muß man mit einer Service Charge von bis zu 5% rechnen. und Traveller Schecks werden im ganzen Land nicht akzeptiert. Bargeld in Banken oder Geldautomaten  zu bekommen, hat sich in Ballungsgebieten gebessert, nachwievor ist es aber eine cash economy. Bitte nehmen Sie ausreichend Bargeld in US$ mit. Preise liegen bei ca. 1,5 US$ für 1 Flasche Bier; ein Hauptgericht kostet zwischen 1-5 US$.

Besonderheiten: Für grosse US$-Scheine (100-Dollar-Noten) erhalten Sie einen höheren Wechselkurs als bei kleineren Notenscheinen. Die EUR Währung wird in Läden nicht überall angenommen. US$ ist besser! Laut Irrawaddy News gilt ab Anfang 2016 eine neue Gesetzvorgabe, dass in den Läden NUR Kyat als Bar-Zahlungsmittel angenommen werden dürfen. Ob diese Maßnahme überall durchgesetzt werden kann, ist abzuwarten.

Bitte bringen Sie möglichst Geldscheine im neuwertigen Zustand ohne jegliche Markierungen mit. Beschriebene, bestempelte, gefaltete oder eingerissene  Scheine werden zum Teil  nicht akzeptiert. Vor Ort sind wir sind Ihnen gerne beim Geldumtausch von US$ in Kyat behilflich und auch am Ende Ihrer Reise beim Rücktausch.

Kleidung und Etiquette
Auch wenn das Land eher zu den ärmeren Ländern einzustufen ist, legen die Einwohner Wert auf ein gepflegtes Äußeres und saubere Kleidung, es ist ein Ausdruck des würdevollen Umgangs und der Selbstachtung, egal in welchen Lebensumständen. Daher ist es für die Einwohner sehr irritierend, wenn sich die als wohlhabend eingestuften Ausländer nicht so verhalten.

Empfehlenswert ist leichte Kleidung. Waschservice für Ihre Kleidung wird in fast allen Hotels angeboten. Um die örtlichen Riten und Sitten zu achten, empfehlen wir Ihnen lange Kleidung (lange Hosen, Hemd mit Ärmel etc.). Dies schützt Sie auch vor Moskitos und der starken Sonne. Bitte auch unbedingt ausreichend Sonnencreme mitbringen, da es im Land kaum angeboten wird. Und den (Sonnen-)Hut nicht vergessen!

Um beim Besuch von Pagoden schnell die Schuhe ausziehen zu können, empfehlen wir Ihnen Sandalen zu tragen. Bitte beachten Sie, dass Sie in Pagoden und Klöstern lange Hosen oder längere Röcke und schulterbedeckende Hemden oder T-Shirts selbstverständliche Pflicht sind.

Wenn Sie im Dezember/Januar in die Berge reisen, bringen Sie auch warme Kleidung mit, da die Nächte dort frostkalt werden könnten. Für Fahrten auf dem Inle-See bringen Sie bitte winddichte Jacken mit und rüsten Sie sich für Wanderungen mit guten Wanderschuhen aus (Profilsohle).

7 03 01
7_03_01
7_00_01
1_11
1_04
1_01
1_08
1_09
1_10