Ihre exklusive Individualreise nach Myanmar +49 (0) 8041.9424

Im Lande in Myanmar

Straßenverkehr
Die Ursprünglichkeit Myanmars zeigt auch den reizvollen Charme dieses Entwicklungslandes. Das bringt nicht nur seine Schönheit mit sich sondern auch für den westlichen Standard gewohnten Touristen Unannehmlichkeiten. Die uns vertraute Einschätzung von Straßenentfernungen ist in Myanmar nicht anzuwenden. Wir bemühen uns um qualitativ beste Transportmittel. Aufgrund der örtlich schlechten Straßenverhältnisse und bis vor kurzem bestehende Importrestriktionen werden die Autos aber immer älter und teurer.
Als britische Kolonie bestand Linksverkehr und es wurde 1970 auf Rechtsverkehr umgestellt. Allerdings haben viele Autos noch immer Rechtssteuerung.
Laut dem Auswärtigen Amt werden deutsche und internationale Führerscheine nicht anerkannt.

Elektrizität
ist wie in Deutschland 220V. Stromausfälle über Stunden, gerade in ländlichen Gegenden, sind allerdings die Regel. Bitte nehmen Sie für diese Fälle eine starke Taschenlampe (+ausreichend Batterien) mit. Hotels haben hingegen meist 24 Stunden Strom mit eigenem Generator.

Sicherheit
Myanmar ist ein sehr sicheres Land und von Übergriffe auf Touristen hört man kaum. Dennoch gilt wie überall auf der Welt, seien Sie als Reisender vorsichtig. Besonders in den Touristenzentren.

Kontaktdaten der Deutschen Botschaft in Myanmar sind:
Embassy of the Federal Republic of Germany
9 Bogyoke Aung San Museum Road
Bahan Township
11201 Yangon / Union of Myanmar
Telefon: +95-1-548951, 548952, 548953
Telefax: +95-1-548899

Notfallnummern ausserhalb der Geschäftszeiten:
+95-9-5023209 (Deutsch/Englisch)
+95-9-5023208 (Myanmarisch/Englisch)

Auf diesen Websites erhalten Sie laufend aktuelle Informationen:
Deutschen Botschaft in Myanmar: http://www.rangun.diplo.de/
Deutsches Auswärtiges Amt: http://www.auswärtiges-amt.de

7 08 01
7_08_01
7_00_01
1_11
1_04
1_01
1_08
1_09
1_10