Ihre exklusive Individualreise nach Myanmar +49 (0) 8041.9424

Klima in Myanmar

Als asiatisch-tropisches Monsungebiet bietet Myanmar je nach Region und Höhenlagen sehr unterschiedliche Klimagebiete und Ausprägungen seiner Jahreszeiten.

Die Regenzeit erstreckt sich  von Ende Mai bis Mitte September  (Monate Juni bis August am niederschlagreichsten); die hohe Luftfeuchtigkeit betrifft die Küstengebiete am stärksten, mit Regen meist  am Nachmittag und Abend. Auf diese Schauer kann man sich als Reisender meist gut einstellen. Nur wenige Straßen sind eventuell nicht kontinuierlich passierbar. Im Landesinneren (Zentral-Myanmar) bleibt es insgesamt trockener, dafür aber auch durchgängig heißer.

In der Trockenzeit von Oktober bis Mai ist der Winter die kühlere Periode. Von Oktober bis Ende März ist dabei die beste Reisezeit. Während dieser Monate liegen die Temperaturen bei ca. 21-28 Grad Celsius, allerdings kann es in den Bergen (z.B. Kalaw Hill Station) im Dezember/Januar auch frostkalte Nächte geben.

Sommerlich heiß ist es in den Monaten April/Mai. In der Zeit können die Temperaturen je nach Region über 35 Grad Celsius steigen, in den höheren Regionen ist es aber besonders angenehm.

7 02 01
7_02_01
7_00_01
1_11
1_04
1_01
1_08
1_09
1_10