Ihre exklusive Individualreise nach Myanmar +49 (0) 8041.9424

Yangon

Die größte Stadt Myanmars ist mit ihren rund 4 Millionen Einwohnern die frühere Hauptstadt Yangon. Die Stadt ist durch zahlreiche goldverzierte Pagoden und Tempelanlagen und weitläufigen Grünanlagen gezeichnet. Im Stadtzentrum, das aus Zeiten der Kolonialzeit stammt, befinden sich der Inya- und der Royalsee, die ebenfalls das Stadtbild prägen. Yangon etablierte sich wegen der guten Lage schnell als Handelsplatz und Hafenstadt. Erst 1885 wurde Yangon als Hauptstadt Myanmars bestimmt. Seit 2010 ist die Neubau-Stadt Naypidaw im Zentrum Myanmars formell Hauptstadt, aber Yangon ist nach wie vor der Mittelpunkt des kulturellen und geschäftlichen Lebens.

Yangons Berühmtheit beruht größten Teils auf der einer Legende nach vor 2500 Jahren errichteten Shwedagon Pagode, die als eines der größten Heiligtümer des Buddhismus zählt.

Yangon Shwedagon Pagode
Yangon Shwedagon Pagode
6_01_02
6_01_03
6_01_04
6_01_05
6_01_06
6_01_07